Achtung, still gestanden!

Achtung, still gestanden!

In der Modewelt heißt es aktuell „im Gleichschritt über den Laufsteg“, denn der Military-Look, den wir schon aus vergangenen Saisons kennen, ist wieder da. Wen wundert es? Kaum ein anderer Trend vereint soviel Lässigkeit, Coolness und Bequemlichkeit und wirkt trotzdem noch edel.

Blazer im Uniform-StyleTarnfarben-Shirt mit Applikation

Neue Marschrichtung

Auch wenn wir den Military-Trend bereits mehrmals miterlebt haben ist er doch nicht ganz der Alte. Was bleibt sind die typischen Farbgebungen von Khaki über Beige und Oliv. Und auch typische Details wie Schulterklappen, aufgesetzte Taschen und Tarnfarben-Prints bleiben natürlich erhalten.
Der neue Army-Look setzt aber deutlich mehr auf feminine Akzente und verliert dadurch einiges an Strenge. Die Schnitte sind figurbetonter, die Materialien zarter. Goldene Zierelemente, glänzende Drucke, Pailletten und Glitzer sorgen für ganz neue Wow-Effekte!

Pullover von NICE CONNECTION mit abstraktem, glänzendem Tarnfarben-Print Shirt im Pailletten und klassische Tarnfarben-Hose Military-Bluse & Tarnfarben-Hose mit glänzendem Sprüh-Effekt Shirt im Tarnfarben-Look mit Glanz-Applikation

Gut getarnt? NEIN DANKE!

Der Look vermittelt Stärke, Selbstbewusstsein und Extravaganz und genauso möchte er auch präsentiert werden.

Farblich lassen sich die klassischen Military-Töne perfekt kombinieren. Sie passen nämlich nicht nur hervorragend zu allen Jeanstönen, sondern harmonieren auch schön mit Weiß, Schwarz und Braun-Nuancen. Nur bei Knallfarben wie Rot oder Orange, die dem Look schnell die Show stehlen, ist Vorsicht geboten.

Besonders bei auffallenden Tarnfarben-Prints sollte man auf Key-Pieces setzen. Einzelne, auffällige Kleidungsstücke im Military-Style machen das Outfit aus und werden mit schlichteren Teilen kombiniert, damit der Look nicht überladen wirkt.

Modisch aufwerten lässt sich der Army-Style mit Accessoires und Gold und Glanz-Optiken. Sie lockern das Outfit nicht nur auf, sondern verleihen ihm zugleich ein edles Upgrade.

Auch die Schuhe sind bei diesem Trend für den stilechten Look entscheidend. Derbe Booties mit Schnallen und Nieten sind ebenso erlaubt wie feminine Sandalen in Tarnfarben-Optik.

 

Alessa

Jahrgang 1990, mag: • Fashion • Reisen • Kunst • Sport (Aerobic & Aqua-Power) • historische Romane • Musik (Klassik, Rock & Pop) • Trödel- & Antikmärkte • Barcelona & Paris • Ironie & Sarkasmus • Cafés & Kaffee • u.v.m.

Teile diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar