Auf Kuschelkurs

Auf Kuschelkurs

Winter-Accessoires, die wir lieben

Die Tage werden kürzer und die gemütliche Zeit des Jahres rückt näher. Beim Blick aus dem Fenster morgens bekommt man Lust, sich ganz dick und warm einzukuscheln. Warme Schals, behagliche Mützen und das neue It-Piece des Winters – der Poncho – gehören in dieser Saison einfach dazu.

Bei der Auswahl fällt es manchmal schwer, sich zu entscheiden. Aber das müssen wir auch gar nicht! Denn für ein echtes Wohlfühlprogramm im Winter kann man nie genug Mützen, Schals und Co. haben.

Mit Mütze und Schal topmodisch gegen die Kälte gewappnet

Loop vs. Maxischal

Ich persönlich bin ein großer Loop-Fan, am liebsten aus grobem Strick und mit klassischem Muster. Die Rundform ist für mich durch die praktische Tragevariante ein echter Pluspunkt. Keine offenen Enden die ständig zu lang oder zu kurz sind und von der Schulter rutschen – ein Loop sitzt immer perfekt.

Aber auch die angesagten Maxischals, die die Läden momentan erobern, haben Ihre Vorzüge. Sie können beliebig dicht am Hals getragen werden und lassen sich bei Bedarf gemütlich als Plaid um die Schultern legen.

Mit der passenden Mütze ist der Winterlook fertig, und auch hier gibt es jede Menge Auswahl. Besonders angesagt sind in dieser Saison glitzernde Details und Bommel. Wer es nicht ganz so auffällig mag, der kann auf grobe, eingestrickte Muster zurückgreifen.

Das Trendthema Nummer Eins: Ponchos und Capes

Poncho-Parade

Sie sind nicht neu, starten aber in dieser Saison ganz neu durch:
Wollige Capes und kuschelige Ponchos sind im Herbst/Winter 2015 einfach unverzichtbar. Besonders für die frischeren Tagen des Jahres sind die gemütlichen XXL-Überwürfe perfekt geeignet und eine gelungene Alternative zum Mantel.
Ob mit Kapuze oder Kragen, Details wie Fransenkanten, Strick- und Karomuster oder ganz schlicht, von Tweed bis Baumwolle, ist alles vertreten.

Stilvolles Kombinieren ist bei den Oversized-Capes Pflicht, denn dann sind sie nicht nur trendy, sondern auch echte Figurschmeichler. Mit schmal geschnittenen Hosen, Leggings und Röcken wird die Silhouette perfekt ausbalanciert. Auch hohe Stiefeletten sehen zu diesem Look klasse aus, besonders bei kleineren Frauen.

Wer im Laden nicht das Richtige findet, kann sich auch selber heranwagen: Im Internet und in Zeitschriften findet man mittlerweile unzählige Anleitungen zum Selbststricken.

Kalte Tage – heiße Boots

Das Schlimmste für mich im Winter sind kalte und nasse Füße. Dann komme ich den ganzen Tag aus dem Frieren nicht mehr raus. Die richtigen Boots oder Stiefel sind mir deshalb ganz besonders wichtig, und dabei kommt es nicht nur auf die Optik an. Schön aussehen sollen Sie natürlich, aber daneben müssen sie auch wasserdicht, warm gefüttert und schmutzunempfindlich sein. Hier im Blog sehen Sie einige meiner Favoriten für diese Saison.

Haben Sie Ihre perfekten Winter-Accessoires schon gefunden?

Alessa

Jahrgang 1990, mag: • Fashion • Reisen • Kunst • Sport (Aerobic & Aqua-Power) • historische Romane • Musik (Klassik, Rock & Pop) • Trödel- & Antikmärkte • Barcelona & Paris • Ironie & Sarkasmus • Cafés & Kaffee • u.v.m.

Teile diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar